Fühlen

Eiskalter Mond. Zeitlos.

Trotz fünf Schichten übereinander heute gefroren bei -7° : Unter mir das Dorf meiner Kindheit und über mir noch mehr Berge. Ein halber Mond und ein paar Sterne.
Während ich mit Jungs Tischfussball spiele, eine angenehme Wärme innen und aussen entwickeln: Vier Schichten ausziehen. Trotzdem ans Spielfeld verbannt werden, wegen fehlender Feinmotorik: Du hast schon wieder den Ball ins Tor gelassen.
(Habe ich nicht, der Ball kam einfach viel zu schnell und unerwartet.  )  
Trotzdem gefühlte Glückmomente, nicht zuletzt, weil ich eine satte und herzwarme Umarmung bekam: Überhaupt nicht uncool, diesmal. 
 

Durch die adventbeleuchtete Stadt der Lichter heimfahren.

Zeit ist relativ. Das ist nicht immer so: Danke dass mein Blog nicht mehr zeitlos ist .

/edit/

…und ganz easy mit der modernen Technik mithalten kann, dank atom und rss.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s