Fühlen

Stolpern

Morgens erwacht, dunkel wars (wann beginnen die Amseln frühmorgens wieder ihr Lied zu singen ?) und meine Irritation bestand im Fehlen seiner warmen Hand auf meinem Bauch. Und dem stillen Mangel an den regelmässigen Atemzügen neben mir .

Sein Foto hängt neben einem Kinoplakat beim Eingang zu Villa lila. Ich mag sein Lachen auf dem Foto, verschmitzt und es galt mir. Die Haare offen, sie hängen über seine Schulter. Auch das galt mir. Genauso wie der verliebte Blick.
Auf der Station hatten wir mal einen Patienten, der sich ein Poster aus der Bravo mit Tesafilm an die Schranktür klebte. Tagsüber strahlte er das Foto von Pamela Anderson an, blieb ehrfürchtig davor stehen. Er kontrollierte öfters, ob es noch gut genug fixiert war. Das Bild wellte sich, jeden Tag etwas mehr, so, als wäre es nass geworden. 
Wir entdeckten, dass er das Foto abends ableckte, bevor er sich schlafen legte.
   

Auf der Fahrt in die Stadt schob sich  dieser Song in meine Ohrmuschel. Seither hängt er dort fest. Wie ein tanzender Tinnitus.
Es gibt Tage, die stellen einem ein Bein. Ganz hinterlistig kommen die Beinstellertage von hinten angekrochen, quetschen sich vorbei und legen die Falle.
Sie lachen, wenn man strauchelt und freuen sich, wenn man fällt.
Ich fiel nicht hin heute, aber ich stolperte ziemlich.
Standard

2 Gedanken zu “Stolpern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s