Leben

Verschrumpelt

 Heute früh mal wieder auf hinterhältige Art darauf aufmerksam gemacht worden, dass ich schon ziemlich alt bin.
Der Frust darüber sitzt mir noch in den Knochen und projiziert Bilder von grauen Ladys, die auf Bänken im Park sitzen und Tauben füttern.
Ich werde mich bald dazu setzen.
Was passiert ist ? Ich habe den arbeitsfreien Morgen dazu genutzt, um einzukaufen. Getränke, um konkret zu sein. Und weil ich zu faul war, um die PET Flaschen in einem Einkaufswagen zum Parkplatz zu chauffieren, trug ich in jeder Hand einer der Flaschenpakete.
Überraschenderweise schaffte ich es nicht mal zur Tür der Migros heraus: Er, gepierct und jung, stellte sich mir in den Weg, nahm mir die Flaschen aus meinen erstaunten Händen und fragte lächelnd:

– Welches Auto ?
(Gute Frage, welches Auto und wo ?)

Ich zeigte es ihm, die Sprache hatte es mir verschlagen. Vor ein paar Jahren hätte ich mich gegen einen solchen Eingriff gewehrt, hätte verbalisiert, dass ich (obwohl Frau) doch imstande bin, meine Getränke zu tragen. Eine solche Antwort steht mir in meinem Alter wohl nicht mehr zu. Ich lächelte nur milde, bedankte mich artig, als er mit dem Schlüssel hantierend alles in den Kofferraum schob. Er winkte mir noch zu, ich konnte es im Rückspiegel sehen. So wie man einer Oma nachwinkt. Winke Winke. Vielleicht hätte ich ihm ein Bonbon anbieten sollen, als Dankeschön ?

Ich lasse mir jetzt meine Runzeln wachsen, einen edlen Damenbart und melde mich zur Kringeldauerwelle beim Friseur an. Ausserdem schaue ich mir im Internet Angebote von Seniorenresidenzen an: Früh buchen ist klug.

image002.jpg
Standard

10 Gedanken zu “Verschrumpelt

  1. Mit Verlaub, ma chére, ist so eine pinkene Hose mit gelber Blümchenweste nicht ziemlich … sagen wir mal: extravagant? Also hier in der Bundeshauptstadt gehen die Damen (alles Botschaftergattinnen und so) doch immer schon recht chic zu Migros. Immer ein kleines Schaulaufen. (Und wehe, man(n) schaut nicht …)

  2. Monsieur. Bisher trug ich, der jeweiligen Laune angepasst, wild durcheinander. Was der Schrank halt hergab.
    Und pink, liest du keine einschlägigen Modehefte ?, macht jung.
    DAS brauche ich jetzt 🙂

  3. Aqua. Wir setzen uns beim National hin und beobachten Menschen. Und schreiben abends bitterböse Kolumnen darüber.
    (Ich kenne übrigens eine alte Dame, die das Taubenfüttern als Alternative zum Güsel oder Kompost ansieht:
    „S’isch doch vil billiger und die viecher ässed doch alles…“)

  4. seltsam, dieses bild könnte von mir sein in 30 jahren. das ist doch sicher ein kubanerin. ok, ich bin keine, aber ich kann noch 30 jahre darauf hin arbeiten.

    aber dass ihr so nette junge herren habt, erstaunlich. hast du dir überlegt, dass er möglicherweise, dich begehrenswert fand und mit dir flirten wollte?

  5. Canela und Andi….Das habt ihr beide abgesprochen. 😉 . Aber nett ! Doch doch.
    (Ich habe seither kein Blaubeermuffin mehr in der Öffentlichkeit gegessen. Vielleicht wage ich es mal wieder…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s