Fühlen, Leben

Valium

Ich gehöre zu den Menschen, die Pflanzen nicht kaufen, sondern sie adoptieren.Zudem habe ich die abnorme Neigung, mich mit ihnen zu unterhalten. Das tue ich mit dem Wolf und den Tigern auch, schließlich bin ich ein kommunikativer Mensch mit einem ausgeprägten Sendebewusstsein. Würde ich alleine vor mich hin diskutieren, was zuweilen auch schon vorkam, sähe das für die Mitmenschen abartig aus. Also rede ich den Pflanzen zu.
Wenn eine von ihnen krank ist, sie bekommen viel Liebe aber manchmal nicht genug Nahrung, wird sie besonders verhätschelt.
Stirbt sie am Ende, ist das für mich eine persönliche Niederlage. Es kränkt mein Ego und ruiniert mein Selbstvertrauen. Sie starb. Gestern sah ich das Desaster. Sie wurde nur gerade zwölf Jahre alt.
Ich bin noch unentschlossen, ob ich sie im Feuer kremieren soll, oder dem Gartenkompost übergeben.

Brauche Trost und einen ausgewiesenen Psychiater.
Und dringend ein neues Pflänzchen, um das ich mich kümmern kann.

(Nein. Ich werde kein Foto von der Verwesenden veröffentlichen. Ich leide…)

Standard

12 Gedanken zu “Valium

  1. synapsenpogo schreibt:

    … wobei 12 Jahre durchaus eine Leistung sind.
    Bei mir würde jegliche Pflanzenspezies keine 2 Wochen überleben.
    😉

  2. stimmt allerdings, 12Jahre sind schon beachtlich und lassen auf gute Pflege schließen.
    Ich würde sie dem Kompost übergeben und ihr somit ein weiterleben ermöglichen.
    Hab seit längerem ein Bild in Vorbereitung das ich morgen für sie Poste

  3. Danke. Dem Synapsenpogo und dem Andi für das wärmende Mitgefühl und die aufbauenden Worte und den Trost.
    Ja.

    Und dem Mösiö möchte ich mitteilen: Ich bin entsetzt, wenn nicht zutiefst schockiert, ob deinen Worten.
    Häcksler ? Meine Pflanze ?! Das ist nicht nur fern jeglicher Form humanistischen Denkens, das ist widerlich und brutal.

    Die anderen möchte ich gerne zur stillen Beisetzung morgen einladen. Wir treffen uns hinter dem Haus im Garten. Bei den Bäumen. Beim Komposthaufen.

  4. Es wird Huhn geben, glaube ich. Die Hühner sind zusammen mit dem Güggel beim Nachbarn ausgebrochen und wildern in meinem Garten.
    Nachbar nicht zuhause. Ich fange sie alle und brate sie morgen. 😉

  5. Pingback: für lila’s pflanze « Farblos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s