Leben, Sehen

Märt

Heute.Lustvolle Langsamkeit.
Gesehen: Blumen. Freundliche Menschen. Hunde und Kinder. Viele Salate. Gefüllte Körbe. Mal kurz Luzern von oben.
Gestaunt: “Hey Lila ! Schon lange nicht gesehen !” Und. “Sorry. Wir kennen uns doch von irgendwoher …?! Lila ?!”
Gekauft: Den Käse, der wochenlang im Barolo reift. Gemüse. Und im Kabuff des Tamilen die Gewürze, für meine Currymischung. (Und alles für ein spezielles Curry)
Gefühlt: Wärme. Freude. Glück !
Gelacht: Ganz viel.
Getan : Das verrückte verirrte Huhn in den Hühnerstall gelockt. (Da hat der Hühnermann wohl nicht richtig gezählt, als er die Schar reintrieb.)
 

-Hallo Supergirl !
Sagt er zu mir.

 
 

 

 

Standard

3 Gedanken zu “Märt

  1. Vom Märcht hast du glaubs nie genug! Die Hühner waren aber nicht am dort. Oder? Jedenfalls nicht jene, die du in den Stall gestäuckt hast.
    Luzern von oben habe ich heute sogar aus zwei Perspektiven gesehen: KKL und Museggtürme.

  2. Acqua : Ich habe dich winken sehen, auf der Mauer der Türme. Ganz sicher :-).

    Die Hühner leben im Garten von Villa Lila, aber der alte Hühnermann sorgt für sie.
    Manchmal kommt es vor, dass er ein Huhn vergisst, abends. Und es dann herumirrt. Bevor der Fuchs es sich holt, locke ich es (schwitzend….kommm, dummes Huhn, komm …) ins Hühnerhaus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s