Schreiben

Küssen und Liebe

Weil diese Woche eine war, die viel von mir forderte und ich heute das erste Mal seit Tagen zuhause bin, (Mein Bett. Mein Hund. Mein Laptop. Meins. Alles meins) ging ich raus um den Kopf zu lüften. Die Gedanken fliegen zu lassen, sie sortieren sich unter freiem Himmel von selbst , und um durchzuatmen. Den Kopf tief in den Nacken zu legen und einfach in den blauen Himmel zu starren. Würden die Farben, durchs Anstarren,an Glanz verlieren,  wäre vieles um mich herum inzwischen blass .
Unten am See sitzen sie auf Bänken und im Gras, die Verliebten. Lassen ihre Zungen einander umschlingen, nie endende Küsse. Hände, die sich unter TShirt schieben und erforschen. Während die Enten auf ihren Nestern sitzen und brüten. Liebende, die einander umarmen. Und am Himmel zieht ein Milan seine Kreise.
Nein, ich mag es ihnen gönnen. Den Küssenden, den Leuten auf den Bänken, die im Blick des anderen einzigartig werden: Für immer. Nicht wahr ? Für immer !
Eifersüchtig, ich etwa ? Bestimmt nicht.
Ich laufe zurück nach Hause zu meinen Büchern. Zu den Notizen, angefangene Studien, dem Apfel, den ich mitnehmen wollte und der einsam auf dem Küchentisch liegenblieb. Im Kühlschrank nichts neues, die Post der letzten Woche drückt mit Rechnungen, die beglichen werden wollen.
Ich denke an den Montagmann, der zum Mittwoch-Donnerstag-Freitagmann wurde. Eine ausgelebte Form von Liebe, die keine ist. Herz und Körper sollten sich nicht trennen, sie sind eine Einheit. Manchmal tun sie es doch:Körperliebe ohne Herzliebe.
Wäsche in die Maschine stopfen, eine Weile zusehen, wie die Trommel sich dreht…Ich bin doch nicht eifersüchtig auf die Zungenküsse auf Sitzbänken am See ! Ich nicht.
Ganz sicher nicht.
Ich beantworte die sms der Wochenmannes, ob ich gut zuhause angekommen bin: Danke. Viel Verkehr aber…Ja. Alles Ja.
Abends dann, das Internet funktioniert nur beschränkt mal wieder und lässt mich nur sequenzweise online sein, eine Mail an c punkt. Weil der Kopf Buchstaben entlassen will, weil er sonst explodiert, weil ich nicht eifersüchtig bin auf die Liebenden am See. Sicher nicht.
Die Antwort kommt schnell, ich warte auf die (wieder) blockierte Verbindung des WLAN und lese.
Und mir wird während des Lesens des Mails  klar: Ich bin es. Eifersüchtig auf die Liebenden.
Ich schneide Chillis und esse sie zusammen mit Curry und Reis. Die Zunge brennt und ich lache….Weil es keine Zungenküsse waren, die meine Zunge verbrannten und weil der Effekt am Ende der Gleiche ist.
Wenn ich nicht darüber nachdenke.
Zuviel Denken schadet manchmal, Lila. Wusstest du das nicht ?
Standard

5 Gedanken zu “Küssen und Liebe

  1. Chili, oder Schokolade? Und eifersüchtig darf frau schon mal sein…
    Ja, es ist wieder Juni und immer noch allein? Nein, nicht ganz allein, nur der Herzbube scheint abhanden gekommen zu sein…dann muß auch mal der Karokönig als Tröster her halten.
    Und Eifersucht? Vielleicht noch ein wenig, aber manchmal darf und muß frau das Gefühl aushalten…
    Und irgendwann lachen wir und erzählen von dem Juni, wo ringsherum nur Verliebte unterwegs waren, die jetzt auf uns und den Herzbuben eifersüchtig sind…

  2. lila im schnäggeloch het alles was sie wet, und was sie wet das het sie net und was het das wet sie net. d’lila im schnäggeloch het alles was sie wet….

  3. ach süsse, was ist schon für immer! weisst du noch mit 16 als wir dachten, wenn er uns verlässt, werden wir nieeee mehr glücklich sein? und als wir einen neuen hatten und glaubten, der wäre für immer?

    immer ist doch jetzt.

  4. Canela…Autsch !….Danke dafür, dass du (die immer besser informiert ist als alle anderen) mich mal wieder an den Haaren in die Realität gezupft hast 🙂

  5. Morgiane….ich liebe meine Freiheit, ich bin un-fassbar zuweilen, aber ….Canela hat es schon richtig geschrieben: Lila will immer das, was grad nicht da ist.
    (Selbtreflexion).
    Deine Geschichte lese ich, auf deinem Blog. Immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s