Schreiben

Fixstern im eigenen Universum

Besser als Erdbeeren und Schokolade.
Menschen, die einem spürbar gut tun. Sie gehören einer Spezies an , die irgendwann in der eigenen Biografie zum richtigen Zeitpunkt als Sternschnuppen erschienen. Und als Fixsterne haften bleiben und das eigene Universum ergänzen.
Leuchtend manchmal, oder zuweilen leise und still, beides ist möglich. Es sind diejenigen, die sich nicht in die Mitte drängen und die das Scheinwerferlicht des Lebens umgehen, statt die Spots auf sich zu fokussieren. Frauen sind es, genauso wie Männer.
Sie haben oft diese Intuition, dass sie im richtigen Moment anrufen oder eine sms oder eine Mail schreiben. Klitzeklein: Süsse wie geht es dir ?
(Was dann zur Folge haben kann, dass mensch losheult und jammert: Frag nicht ! Schlecht geht es…Es geht niemandem so schlecht wie mir ! )
Natürlich nimmt der Fixstern, der manchmal neue Koordinaten im Leitsystem des eigenen Lebens setzt, die Probleme ernst. Bringt aber am Ende mit einer gewissen Ironie das Lächeln ins Spiel. Lachen über das eigene Chaos, die Wirrungen des Lebens, die im Grunde winzig sind. Kleriner als ein Käfer, im grossen Gefüge der Welt.
Menschen, die einem gedanklich den Nacken kraulen oder an den Ohren zupfen. Die einfach Zeit haben, nicht immer, aber immer dann wenn man sie braucht.
Sie hören zu, sie werten nicht und sie nehmen ernst. Ohne Ratschläge zu erteilen.
Es sind nicht viele, seltene Fundstücke wie Perlen, zu denen mensch acht geben muss. Sorgsam mit ihnen umgehen.
Und ihnen mal wieder sagen: Ich hab dich lieb. Extrem lieb. (Ganz ganz fescht. )
 
Weil gerade sie sich in ihrer bescheidenen Zurückhaltung der Wichtigkeit niemals bewusst sind, die sie im Leben anderer spielen.
Ihr stillen Fixsterne da draussen: Danke euch !
Standard

10 Gedanken zu “Fixstern im eigenen Universum

  1. Ich ich auch Roger 🙂

    Danke den anderen. Wenn ich mit meinen Impressionen jemand dazu brachte, dass er/sie den eigenen Fixsternen sagt, wie wichtig sie sind…dann ist gut . Ganz gut 🙂

  2. ÜBer Wildgans hergekommen und sehr berührt über diesen schönen Text!! Danke dafür. Er ist so einfühlsam geschrieben, dass ich mir vorstellen kann, dass Mme Lila (Frau Flieder, wie schön!) selbst so ein Fixstern ist… Wir alle sollten uns immer und immer wieder bemühen, dies für andere zu sein – nehmen und geben!

    Grüße vom Bodensee!
    Ellen

  3. ethelind schreibt:

    für mich bist du, lila, ein wunderschön leuchtender fixstern. meine tägliche streicheleinheit für die seele.
    merci

  4. Erdig schreibt:

    Meine liebe Madame Lila, und wieder ist’s passiert – als ich grade Deinen Eintrag gelesen hab‘. Ich fühle mich immer so aufgehoben in Deinen Zeilen, die so schön sind, wunderschön. Ich bin glücklich, Dich kennengelernt zu haben und Dich nun als eines meiner Puzzlestücke meines Lebens dazuzählen zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s