9 Gedanken zu “questions #13

  1. heimlifeiss schreibt:

    für das feine selbst gemacht panacotta im restaurant paolino … für gewisse „promis“ … für gewisse männer … für den besten kartoffelsalat der welt (nämlich den, der mama selber macht) … für einen guten wein oder einen guten song … gibt doch einiges.. 🙂

  2. für männer…immer und immer wieder…unbelehrbar :)…und für mein hometown und die aussicht die ich da von den bergen herab geniesse und für den schnee welcher da zuweilen liegt…schnee, berge und männer…die heilige dreifaltigkeit *schnellvordenblasphemiejägerndavonrenn*

  3. Hmmm. Ich war immer eine Schwärmerin, für irgendwas. Die Idee dahinter wechselte.
    Aber nie die glückseligen Schwärmereien, die Träume und das Lächeln, das immer damit verbunden ist.

    Die Architektur des Jugendstils, Flohmärkte, Sommerregen, Federn, Schneckenhäuser, Küsse, Bücher, Musik, Mohnblumen auf einem Weizenfeld, eine Katze die sich an der Sonne räkelt, Sommerregen, das Meer, verrückter Schmuck, Moleskine , gute Bleistifte, Schaumbäder, la France, Schreiben, Büchereien, Liebesbriefe, Luzern, Seeen, die Berge meiner Kindheit, Roquefort und Birnen, ….Menschen die autenthisch sind. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s