Schreiben

Gänsehaut

Ich bekomme schnell Gänsehaut. Meistens bei Berührungen, bei bestimmten (als unangehm empfundenen) Geräuschen. Wenn ich in einen Pfirsich beisse. Bei Erzählungen, die mir ans Herz gehen.
Manchmal auch in Form eines Schauers, wenn ich ganz besonders glücklich bin.
Oder auch, und das schon immer, bei Gitarrenriffs….(Vielleicht war ich deswegen mit einem Musiker verheiratet.)

Bei diesem Song friert es mich zuerst bei 3:08 leicht, um anschliessend wieder in die Normalität zu gehen und um bei 3:50 voll zu zuschlagen: Die Unterarme hoch und über den Rücken wieder runter.
tsssscchhhhh !
Kein besonderer Song, kein weltbewegendes Riff…Aber eines von denen die eben:ttsssccchhh !

Standard

2 Gedanken zu “Gänsehaut

  1. So, endlich habe ich mal Zeit gehabt den Song in Ruhe anzuhören. Vielleicht bin zu gespannt, erwarte zu viel, aber es funktiuoniert. Wie Kreide auf der Schiefertafel. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s