Schreiben

Im Sommer.

Als es noch Winter war, wolltest du im Sommer öfters Barfuss laufen. Bis dahin ein paar Kilo abnehmen um in dein enges Kleid zu passen, knallrot und im Grunde passt es seit 2002 nicht mehr. (Und ist längst nicht mehr modern) . Du hast dir vorgenommen, dir die Nächte um die Ohren zu schlagen, bis tief in die Nacht in den Bars rum zuhängen und zu feiern. Dir, wenns passt, einen Liebhaber zu zu legen  um nackt körperverschlingende Spiele am See zu spielen. Und in die Ferien fahren, auf eine Insel vielleicht mit einem azurblauen Meer und knisternden Sand. Nur noch Wassermelonen zu essen, von einem Händler mit langen, schwarzen Haaren gekauft, der deine Sprache nicht spricht.
Bücher lesen wolltest du, sie mit unter die alte Hasel nehmen, die kaum noch Nüsse abwirft im Herbst. Viele Bücher, einen Stapel voll, der höher als du selbst bist. (einsachtunsechzig vielleicht) . Wolltest jeden abend im nahen See schwimmen gehen, platsch und rein bei Mondlicht: Nackt und frei.
Viele Festivals wollen erobert werden, die Liste dazu hängt an der Wand, aufgepickst mit einer weissen Stecknadel. Konzerte. Oh die vielen Konzerte, da und dort und wenn es doch nur endlich Sommer ist ! Leute einladen, mit ihnen draussen im Garten chillen und mexikanisch essen, oder indisch oder gar nicht.
Ein Feuer machen. Unbedingt.
Das Haus renovieren, ein paar Wände streichen und Möbel, die nicht mehr passend scheinen, zum Flohmarkt bringen.
Mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, schliesslich sind es ja nur ein paar Kilometer, in einem weiten, weiten Rock. Mit dem Hund in die Berge deiner Kindheit fahren, hoch wandern, weil du die Bergbahn nicht erträgst und dir davon hundeübel wird. Dann wieder runter.
Täglich ein Pistazieneis essen, oder das mit den Nüssen von Mövenpick: Tägliche Dosis, zu den Wassermelonen.
Einen Sonnenuntergang sehen, knallrot und lila, und den Sonnenaufgang auch.
Draussen schlafen, eingerollt in den Schlafsack mit den Sternen als Dach über dir.
In die Museen wolltest du gehen, endlich mal, falls es mal regnet. Weil die dann leer sind und du Zeit hast, die die Bilder in Ruhe anzusehen. 
Als es noch Winter war, wolltest du im kommenden Sommer ganz viel…

Therion …summer nights
Standard

8 Gedanken zu “Im Sommer.

  1. Der Sommer kommt erst noch. Und falls du schon vergessen haben solltest, die Konzerte auch. Du willst doch jetzt nicht…….. nein bitte nicht …… sag, dass es nicht wahr ist ……. nicht mit dem Velo und Schlafsack nach Bern ans Krokus Konzert.

  2. @andi…zum glück, dann kann ich mich wieder auf den sommer und tausend möglichkeiten freuen 🙂

    @roger…krokus wird via öv erobert, ganz klar. weil mein velo einen plattfuss hat. (und ein paar andere krankheiten).
    abba ? jesses. hast du dir die version von therion angehört ? geil, finde ich !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s