Schreiben

Wert-volle Kunst ?

Was nichts kostet, ist nichts wert.
 
Sagt er und weiss, dass er damit bei mir auf einen blanken Nerv trifft: Die wirklich wichtigen Dinge im Leben kosten nichts. Liebe, Freundschaft, die Freiheit der Gedanken.
Ist ein Apfel nichts wert, wenn ich ihn sonnenwarm vom Baum pflücke und er süss und saftig so sehr nach Apfel schmeckt ?
Lila, wach auf,wir reden hier von Kunst und von deinen Bildern. Wir reden von Marktwirtschaft.
Dann nimmt er die Preisliste meiner Bilder und verdreifacht den Kaufpreis.
Mir kräuseln sich die Haare: Ich verschenke meine Kunst, wenn ich jemandem eine Freude damit machen kann, und jetzt steht auf der Liste ein Preis, den ich selber nie zahlen würde.
 
Niemand wird eines der Bilder kaufen, viel zu teuer, sage ich. Mein lilanaives Weltbild ist erschüttert.
Na und, zumindest bist du nicht unter den Wert deiner Kunst gegangen !Erwiedert er lächelnd und lässt mich grübelnd vor den bunten Leinwänden stehen.
 
 
 
Standard

8 Gedanken zu “Wert-volle Kunst ?

  1. christina schreibt:

    ach lila – ein ganz aktuelles Thema und mir im Moment am Herzen – manchmal ein bisschen zu sehr Herzblut dabei verlierend – die Kunstszene ist mir zur Zeit auch in dieser Hinsicht ein Dorn im Auge – an der diesjährigen ART Basel „mussten“ die Preise verdreifacht werden (lustige Parallele) damit die russisch Neureichen auf den Geschmack kommen – es hat „funktioniert“ sie haben dann wirklich alles wie warme Semmeln den Galeristen aus den Händen gerissen, vorher wurde es nicht mal eines zweiten Blickes gewürdigt, nach dem Ersten auf den Kaufpreis – Rothko wird man als Gesamtretrospektive wohl sehr lange kaum nie mehr zu sehen bekommen, weil sich kein Haus mehr die Versicherungssummen für eine Ausstellung leisten kann – vermodern die Werke nun in Kellern oder biedern wir mit russischen Neureichen an oder werfen wir alles auf den Scheiterhaufen … für mich schwere speiübelgalleüberlaufen Kost

  2. hmmm. das mit der kunst ist doch wie mit den büchern: sie lebt.
    soll und muss zugänglich sein, und nicht in privaten kellern geschützt als geldanlage stehen.
    da wird auch lila unsachlich in den argumenten, weil es mich nicht kalt lässt.

    ich verstehe deine sichtweise sehr gut.

    (ausserdem habe ich mühe mit dem faktor geld: geld für etwas zu verlangen, muss ich noch lernen. punkt. )

  3. Also erstens, madame, die sog. wichtigen Dinge im Leben sind auch immer sehr teuer. Man bezahlt vielleicht nicht mit Geld, aber gratis gibt’s die nicht. Ausser dem Apfel.

    Was die Preise für die Bilder angeht … es gibt eine Preisliste????? Womöglich auch einen Katalog?

  4. @TM…stehen Bedingungen hinter den Dingen, die umsonst sind ? Hmmm. Meine Katze streicheln macht glücklich, bin ich froh, stellt sie mir keine Rechnung für die Endorphine, die sich dann bei mir einstellen 🙂

    Preisliste ja. Vernissage heute. Katalog nie und niemals.

  5. meine werke hängen an wänden, wo sich menschen darüber freuen, die bilder waren ein geschenk. ich habe wohl ein ähnliches denken wie du und eine gewisse „scheu“ intus, die mich hindert viel-zu viel geld dafür zu nehmen.
    bis zu einer vernissage habe ich es noch nicht geschafft.
    ich wünsch‘ dir vielviel erfolg!

  6. @hierundjetzt….danke. ich glaube, dass frauen eher probleme damit haben, für eine dienstleistung geld zu verlangen. obwohl geld eine energie ist und eine wertschätzung, in gewissen bereichen. und einfach lebensnötig .
    kann es sein, dass ich mal bilder von dir in deinem blog gesehen habe ?

  7. stimmt schon, ist auf jeden fall was ich immer wieder beobachte. komisch eigentlich.

    ja könnte sein. auf meinem blog findest du auch auf der rechten seitenleiste ein label „galerie“ wenn auf das bild klickst, findest du dich inmitten meiner bilder wieder….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s