Fühlen

Dunkelrote Hysterie

Als Fachfrau habe ich keine Probleme mit der Wundversorgung der Patienten. Ich tue das sogar ausgesprochen gern: Keine Wunde die zu übel für meinen Geschmack ist, ich mag die Herausforderung an meine Feinmotorik. Das Jonglieren mit sterilen Instrumenten passt.
 
An mir selbst ist das natürlich etwas anderes: Das Trinkglas in meinen Händen zerbrach und hinterliess einen glatten, sauberen Schnitt in meiner Hand. Nach dem ersten Erstaunen Ist das Blut ?und Ist das meine Hand ?! dann die erste, sachliche Analyse. Muss nicht genäht werden, ist okay. Pflaster drüber und fertig.
Nun, Adrenalin braucht bei mir eine Weile, bis es die hysterischen Regionen in mir überschwemmt. Aber sie schaffen es immer.
Bevor ich die Schublade mit den Pflaster erreiche, flüstere ich dem Hund vorsorglich zu : Hol Hilfe ! Hol Handy ! Hol Nadel und Faden! (Nein, nicht Sitz und Platz. Jetzt nicht ! Ich sterbe !)
Ich stelle mir vor, meine Fantasie ist grenzenlos, wie ich vor der Spüle verbluten würde. Meine Mitbewohner würden mich erst Abends vorfinden. RIP liebe Lila. Gestorben bevor sie
die rettende Schublade mit dem erste Hilfe Zeug erreichte. Oder dann, vielleicht erst in ein paar Tagen, an einer Sepsis – ausgelöst durch das schmutzige Glas.
Reicht die mir verbleibende Zeit, um mich von meinen Mitbewohnern und den Freunden zu verabschieden ? Ich werde heute Abend nicht auf dem Fondueschiff sein können, absagen, unbedingt, vielleicht reicht die Zeit.  
Mit letzter Kraft klebe ich ein Pflaster über den blutenden Schnitt. (Die roten Tropfen am Boden werde ich stehen lassen. Sonst glaubt mir niemand, an was für einer Katastrophe ich knapp entglitt)
 
Alles ist okay jetzt. Hand ist weiter beweglich und sogar imstande, zu bloggen.
 
Irgendjemand wird mich heute vielleicht mitfühlend,  mit gerunzelter Stirne und dem Blick auf die Hand fragen: Ohh. Schlimm ?!
„Ach nein …“ Werde ich abwinken, ich bin die coole Fachfrau. „Nur ein kleiner Kratzer !“
 
Gavin Rossdale…das schönste Adrenalin
Standard

7 Gedanken zu “Dunkelrote Hysterie

  1. Wenn Du umkippst, werde ich Dich auffangen, Dir tröstend über die Stirn streichen, Dich zu Deinem Sofa tragen und zudecken. Dann erzähle ich Dir eine Geschichte bis Du wegschlummerst …
    *flüster*erhol Dich gut.*/flüster*

  2. *lach*

    (Gut ist die Verletztung äusserlich und nicht in der Bauchregion: Lachen funktioniert !)

    Der eine der beiden Riesen trägt mich zum Sofa, der andere zum Fondueschiff. Meldet sich jemand hier freiwillig, um mich nach beendetem Mahl retour zum Bahnhof zu tragen ?!

    Wobei: Diese Rolle wäre dann die schlechteste. Lila mit einem Käseklumpen im Magen wird sehr unhandlich 😉

    Ps. Gavin ist wundervoll. Trotzdem war es keine bewusste Absicht. (Das Un-bewusste der Psyche soll ja 80% ausmachen. 😉 )

  3. Du errinerst mich an mich 🙂 am liebsten würde ich nach jedem kleinen boboli zum herr doktor rennen um infektionen oder andere geschwüre vorzubeugen… zum glück habe ich eine ehemalige krankenschwester als oma, die die untersuchungen übernimmt. meine krankenkasse sollte ihr zum dank eigentlich bonus zahlen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s