Befindlichkeiten, Fühlen

In der Umarmung gestrandet

Die Welt atmet leiser, wenn Schnee liegt. Er fiel über Nacht und war morgens einfach da. Irgendwo war das kratzende Geräusch einer Schaufel zu hören, die den frischen Schnee aus dem Weg schiebt. Die Schneekristalle kitzeln die Häuser, wenn sie fallen. Oder die Äste der Bäume, wenn sie dort kleben bleiben.
Der Hund, der durch den Schnee lief, war nicht meiner. Die Hundeleine trug der Mensch neben mir.

Am Abend zuvor war ich geflüchtet aus der Villa lila. Weil ich einfach die Augen schliessen wollte und meinen Puls nicht mehr spüren, der mein Blut wütend durch den Körper jagte. Ich stieg in mein Auto , liess die brennende Hölle hinter mir. Wie ein innerlich zerbostener Satelit, der sich selber aus seiner Umlaufbahn schoss, strandete ich im Haus mit dem Hund. Atmete dort das erste Mal seit 24 Stunden langsamer. Trotz den Minusgraden draussen, war da wieder die Wärme in mir drin und die Spuren der Wut wuchsen zusammen, schlossen sich.

Die Nähe von bestimmten Mensch ist heilsam. Deren Umarmungen nehmen den Druck von der Seele und wirken wie Neurotransmitter, wie ein Cocktail aus Glückshormonen. Irgendwann wird man die Stiefel wieder anziehen, den Schal um den Hals wickeln und wieder heim durch den Schnee fahren. Das Gefühl ist ein ruhiges jetzt, das Blut fliesst in pochendem Schrittempo.
Auch wenn nichts einfach wieder gut ist, fühlt es sich zumindest wieder so an. Gut. Sehr gut.

Tori Amos – A Sorta Fairytale

Standard

2 Gedanken zu “In der Umarmung gestrandet

  1. …ich stelle immer wieder erstaunt fest, dass da ein tragfähiges netz ist. wenn ich es brauche. das mich fängt und vom aufprall abhält.

    jeder hat das. davon bin ich überzeugt.
    aber immer gut wenn man das netz nicht braucht.

    um so schöner zu wissen, dass es da ist.
    gäll 🙂 ?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s