Fühlen, Leben, Lieben

Was Frauen lieben

Mann. Willst du eine Frau so richtig zum schnurren bringen und sie glücklich machen ? Nein, du brauchst ihre keine Schuhe zu kaufen, nicht mit ihr den schwülstigen Liebesfilm mit Brad Pitt im Kino ansehen, auf die Liebesbriefe (schreibt die noch jemand oder wird nur noch *hdgggfg* ins Handy getippt oder love u via Mail verschickt ?) kannst du auch verzichten. Du musst auch sonntags nicht mit ihr zum Kaffee zu ihrer Mutter fahren und dabei, wenn du schon da bist und da du so kräftig bist, das alte Möbel von ihr in den Keller tragen. (Und dir dabei einen Hexenschuss holen). Du musst sie auch nicht mit einem Regenschirm von der Arbeit abholen, damit sie sich die neue Frisur nicht ruiniert.
Natürlich darfst du das alles tun, sie wird dich deswegen lieben.

Aber zum Schnurren bringst du sie, indem du dich zärtlich ihren Füssen widmest und dich dabei als wahren Kenner in Liebesdingen outest.

(Ich meine damit nicht den Fusssfetischisten, der sabbernd an ihren Zehen lutschen will!)
Ein Mann, der sich den Reflexzonen, die heissen nicht umsonst so,an den Fussohlen widmet. Dies mit einer sanften Massage tut und gleichzeitig die den richtigen Druck ausübt…Gibt so zu verstehen, dass er die Umwege schätzt und kennt, über die er das Ziel glanzvoll fuliminant erreicht. Sie wird umkippen wie ein gefällter Baum und dabei zerfliessen.

Zuweilen kann eine Rückenmassage gleiche Dienste tun. Wenn Mann mit einem überraschenden und geübten Griff zwischen den Schulterblättern präsiz die Verspannung lokalisiert und wegstreichelt. Tut er dies mit warmen Händen, gefühlvoll, ist die Wirkung ähnlich wie bei den Füssen. Mann wundere sich dann nicht darüber, wenn das Spiel plötzlich ohne Kleider weitergespielt wird.
Und die gefühlte Situation so brenzlig wird, das keine Möglichkeit mehr besteht dazu das Bett aufzusuchen. Mann erinnert sich : Sie wird umkippen wie ein gefällter Baum und dabei zerfliessen.

Vorsicht ist also geboten, wenn sich das Liebesobjekt auf einem Stuhl sitzend befindet. Wollte ich nur so erwähnen…Nicht dass es dann heisst: Lila hat es nicht gesagt.
Ausserdem sollte die Fussmassage nicht ins Pflichtprogram genommen werden als eine sichere Nummer, die immer funktioniert, weil sie es dann bestimmt nicht tut. Das Liebesleben ist keine Kür und das Leben kein Eistanz, bei dem Punkterichter Noten für  die vorgegebene Pflichtkür vergibt.

Standard

10 Gedanken zu “Was Frauen lieben

  1. Als hätte ich es nicht geahnt!
    Mein gesunder Zweifel sagte mir schon die ganze Zeit, dass dies sicher nicht für alle Frauen gelten kann, aber langsam machte sich die Hoffnung breit, es könne für einige wenige eine sichere Methode sein – nicht um sie „herumzukriegen“, sondern um ihnen eine Freude zu machen.
    Doch im letzten Absatz kam, was kommen musste. Auch bei diesen wenigen klappt das nicht immer!
    Und Mann wird einmal wieder das Richtige zur falschen Zeit tun und das Falsche zur rechten Zeit unterlassen …

  2. @rr: Klar kennst Du das! Du bist ein Mann.
    Vermutlich liegt es immer an der Zeit, denn es gibt wohl nichts, das zujederZeit getan oder unterlassen werden müsste.
    Selbst für Blumen schenken oder Füße kraulen gibt es die falsche Zeit („Er schenkt Blumen, er hat sicher ein schlechtes Gewissen!“), ebenso wie für Kritik unterlassen.

    Ganz schwierig wird es, wenn wir auf unseren Fehler hingewiesen wurden: „Du hilfst mir nie in den Mantel!“

    Wenn Du es dann tust: „Du tust das nur, weil ich es gesagt habe!“

    Wenn Du es nicht tust: „Obwohl ich es Dir gesagt habe …“

    Ich befinde mich jedoch gerade in einem Zustand, der solche Verwirrungen (noch) verzeiht 😉

  3. Nein, mit „ausgegraut“ meine ich, dass es in einem Programm eine Funktion gibt – aber nicht für Dich! Weil Dir die Berechtigung dafür fehlt. In Windowsprogrammen sind diese Funktionen zwar in der Menuleiste vorhanden, jedoch nicht schwarz sondern grau gedruckt. Inaktive Funktionen nennen wir also „ausgegraut“.
    Der rote Massage-Anmelde-Button wäre zwar vorhanden, für Dich mich und noch einige andere Männer inaktiv (grau).
    Ich habe mich daran gewöhnt, für Massagen bezahlen zu müssen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s