Befindlichkeiten, Fühlen

.my car ist my castle.

Jetzt kurz vor der Feiertagen stehen sie Schlange vor der Waschanlage, die stolzen Audi und BMW Besitzer. Sie waschen ihre Schmuckstücke, polieren sie mit einem Lappen aus Baumwolle und beduften das Interieur mit ´Chanelvoiture‘.
Bei mir ist das anders: my car ist my castle . Punkt. Nicht etwa weil ich es so pflege, beileibe nicht, sondern weil ich grundsätzlich dort lebe. Was dann auch für jeden sichtbar ist, der bei mir ins Auto steigt. Konkret ist es so, dass ich eine Woche darin überleben würde, ohne zu verhungern: Ein Griff unter den Sitz und ich fördere bestimmt ein Sandwich zu Tage. Abgekaut und von letzten August. Aber was solls. Wer will Hungern beim kulinarischen Reichtum vor der Nase …?

Heute fand ich, der Zufall wollte es so, endlich den Converse Schuh, den ich schon lange vermisse. Ich glaube, es war das Iron Maiden Konzert und ich war gerade, so etwa, 22 Jahre alt. Leider habe ich inzwischen den anderen Schuh nicht mehr, dem ich als Singleschuh jahrelang Asyl bot. Da dieser mir glaubhaft versicherte, seine bessere Hälfte käme zurück und sei nur temporär auf Reisen. „Voila“, sagte ich glücklich beim Anblick des hellblauen Turnschuh. Und dann: „Merde…!“, als ich feststellte, dass der Partner inzwischen das Weite gesucht hatte.

Nun. Unter dem anderen Sitz klemmt seit Monaten ein Federballschläger fest. Er klemmt, weil er sich in die Gruppe von Regenschirmen gemischt hat, die ich mitführe. (Da ich zuweilen als privater Taxidienst für meine Mitbewohner ehrenamtlich tätig bin, stapeln sich dort vergessene Sachen, die zu meinem persönlichen Eigentum werden)
Ausserdem ist mein Auto eine unerschöpfliche Geldquelle: Die 2.- Münzen, die man fürs Einkaufen braucht, drängen sich kichernd unter dem Teppich. Sie werden regelmässig von den Mitbewohnern geerntet: „Hesch bitte Münz …?“ „Schau im Auto nach.“ Einmal im Jahr räume ich das Auto auf. Dieses Jahr nicht. Ich suche zuerst den anderen Turnschuh. Und wer weiss: Vielleicht bin ich ja noch mal froh um ein vergammeltes Sandwich unter dem Autositz ..?

Dieser Mann mag mein Auto, da bin ich sicher.

Standard

3 Gedanken zu “.my car ist my castle.

  1. gräm Dich nicht, Du bist nicht alleine! Es ist nur ein Typisches „Frauen“ Auto . Kannst froh sein wenn es nur Sandwiches und Schuhe sind die sich da trollen 😆

  2. Ich habe mir immer einen Bruder gewünscht. Jetzt habe ich eine Schwester ! 🙂

    Und wenn ich Andi glaube, dann sind es Millionen Schwestern.

    Was für ein Weihnachtsgeschenk 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s