Befindlichkeiten, Fühlen, Leben

Balance

Es ist so eine Sache mit dem Gegengewicht. Das verhält sich so wie mit der Waage, die im Grunde im Ausgleich sein sollte. Natürlich ist sie es selten.

Wenn ich jetzt tagsüber unterwegs bin, mit den Menschen rede die ich real gegenüber habe, tut es mir gut, dass sie kein Internet in der Tasche haben. Oder hinter sich auf dem Tisch stehen. Sie haben keine iphones, mit denen sie kurz ihren Status bei Twitter aktualisieren oder lesen was der Nachbar auf Facebook gerade macht.
Ich war immer dafür, dass man einander in die Augen schaut und ein reales „Grüezi“ von sich gibt, wenn die Wege sich kreuzen.

Seit sich mein berufliches Umfeld verändert hat, habe habe ich mittags nicht die Zeit (und schon gar nicht die Lust) um zu bloggen oder News via Glasfaserkabel in das Haus zu laden. Ich habe auch kaum mit Menschen zu tun, die sich verbiegen im technischen Anspruch, immer das neuste Handy zu haben . Dafür versuchen sie mir Hegels Dialektik zu erklären, sie freuen sich wenn ich zu ihnen komme, lassen mich ihre Katze streicheln oder haben so grosse Macken, dass sie keine Zeitung wegwerfen können und diese sammeln. Stapelweise. Ganze Zimmer voll. Das sieht zuweilen lustig aus. (Oder traurig. Je nachdem, ob man eher Melancholiker oder freundlicher Optimist ist)

Ich mag diese echten Namen, keine Nicks, diese echten Menschen. Die Türen ins Schloss fallen lassen, wenn sie wütend sind. Sie inspirieren mich zu Geschichten. Die ich nicht niederschreiben kann, weil ich abends schlicht keine Lust habe, um mich wieder an den Computer zu setzen. (Die Krankenakten der Patienten sind elektronisch erfasst)

Das ist die Sache mit dem Gleichgewicht. Ich laufe voller Neugierde und Motivation durch meine Lieblingsstadt und versuche dort beruflich meinen Platz zu finden. Das dauert noch eine Weile. Was mich fasziniert und antreibt sind die Menschen. Die realen. Die husten und lachen und manchmal komische Dinge tun und sagen. Und vorerst werde ich meine Frei-zeit weniger am Laptop verbringen. Vorerst.

Standard

8 Gedanken zu “Balance

  1. ich weiss etwa, was du meinst. Ich habe in den letzten Wochen nicht nur gelernt, dass die Serviette immer links hingehört, sondern auch, dass einige Gabel und Messer extra vertauschen – auch wenn sie schon 80+ sind und im Heim für Demenzkranke leben. Alte Menschen sind so vieles mehr als Breiliässer! 🙂

    • Das ist so. Obwohl bei der ambulanten Krankenpflege nur etwa die Hälfte der Patienten einfach ‚alt‘ sind. Die anderen sind einfach so Andersorientierte 😉 oder sozial Randständige.

      Manchmal muss man hinsehen. Oft aber einfach auch weg-sehen.
      Und das ist meist schwieriger.

  2. Entschuldigung akzeptiert. 😉
    Viel wichtiger erscheint mir aber, dass dir das neue Arbeitsumfeld gefällt. Und es ist schön zu hören, dass es dir gut geht.

    • Du. Pass auf wenn du mal in meiner Stadt bist: Wenn dir mal eine Rollerfahrerin den Weg abschneidet, eine Velofahrerin sich ihren Vortritt laut erkämpft oder eine Frau in einem Smart viel zu schnell in die Kurve fährt….Könnte es sich um Lila handeln 🙂

  3. jessn schreibt:

    Dazu kann ich nur sagen: SCHADE!, aber verständlich. Durch canelas Seite vor Jahren mal auf Deiner gelandet und immer regelmässig reingeschaut und mich an den Geschichten erfreut, mich selbst hinterfragt, Dich um Dein schreiben Können beneidet, Dir Dein Glück in der Liebe gegönnt. Ich freu mich, wenn es wieder etwas zu lesen gibt.

  4. Sofasophia schreibt:

    dein text berührt mich einmal mehr …
    die realität lässt sich nie und nimmer mit cyberworld toppen. auch wenn deine blogtexte für mich nie was cybriges an sich haben …
    go on …
    herzlich, d.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s