Befindlichkeiten

Was ist wichtig ?

Ich bin mitten drin. In meinem Leben. Alles ist so fühlbar, erfassbar, organisiert und dennoch auf eine wunderbare Art sinnlich.
 

Und ich bin diejenige, die manchmal zwischen zwei Patienten einfach so kurz in ihrem kleinen Auto sitzt und durchatmet. Mal in einer Patientenakte liest, sich ein Bild vom

nächsten Menschen zu machen versucht, der auf meiner Liste der Hausbesuche steht.


Heute spaziert eine Frau an meinem Auto vorbei: Der Kälte wegen hat sie ihren Kopf tief zwischen die Schultern gezogen. Der Wind hat ihr die Kapuze vom Kopf geweht, mit einer Hand versucht sie, diese
wieder zurecht zu rücken. Die andere Hand hat sie tief in den Taschen ihre Parkas vergraben. Jack Wolfskin. Weil es Winter ist.
Ihr Mund ist nur eine bittere Linie, ihre Haltung die eines Menschen, der
vor etwas zu fliehen versucht.
Ich lache. Nicht ihretwegen, sondern weil ich am Lesen eines sms meines Lieblingsmannes bin. Sie lacht zurück, einfach so. Plötzlich sieht sie glücklich aus, nicht mehr so verloren wie vorher.
Sie weiss nicht, dass mein strahlendes Lachen nicht ihr galt, sondern jemand anderem.
 

Ausser uns ist niemand zu sehen, frühmorgens in der Stadt.
Womöglich geht sie jetzt heim, in eine warme Wohnung zu ihrer Katze, und trägt das Lächeln mit zu ihrer Tasse Tee. Oder Kaffee.

Die nächste Patientin ist eine liebevolle, kreative. Sie hat in ihrem Leben unzählige Häuser für andere Menschen entworfen und 104 davon, sie hat sie gezählt, wurden verwirklicht.
Diese kleine, zerbrechlich wirkende Frau mit den langen, weissen Haaren, mit der ich mich französisch unterhalte. Weil sie dabei so glücklich aussieht: „Erinnerungen, wissen Sie, an
die schönste Zeit meines Lebens“.

Wie ist das Leben, wenn man weiss, dass das Ende bevorsteht und man womöglich nur noch fünf Jahre zu leben hat ? Hat man da nicht Lust, sich einfach ins Bett zu legen und darauf zu warten, bis der letzte Atemzug erlischt ?

Ich frage den Psychologen, der mir gerne von Indien erzählt und seinen Erlebnissen in einem Ashram: „Was ist das Wichtigste im Leben ?“
Er schliesst die Augen. So lange, bis ich davon ausgehen, dass er einfach eingeschlafen ist. Seine Haare sind noch immer lang, er trägt gerne weisse, reine Farben. Ich finde, dass er nach Salbei riecht.
Wie ein Salbeistrauch nach einem warmen Sommertag, abends.
Kurz bevor ich mich damit abfinde, nie eine Antwort auf meine Frage zu bekommen öffnet er die Augen und sagt er mit seiner klaren Stimme: „Das gibt es nicht. DAS Wichtigste im Leben. Alles hat seine Bedeutung. Nichts davon ist wichtiger als das andere.“
Während ich darüber nachdenke, nimmt er meine Hände in seine. „Wann kommen Sie wieder ?“ Fragt er. So, als würde ich für immer aus seinem Leben verschwinden, wenn ich die Tür hinter mir schliesse.
Die Einsamkeit muss schlimm sein, denke ich.
Und ich gehe.

Meine nächste Patientin ist unsichtbar. Sie hat ihr Leben verloren. Irgendwann ist ihr Leben abhanden gekommen, wie ein Schirm, den man liegen lässt und irgendwann vermisst. Man weiss aber nicht mehr, wann oder wo das passiert ist.
Neben ihrer Türe liegt Abfall am Boden: Leere Milchtüten. Yoghurt. Zerknüllte und sorgsam glatt gestrichene Resten von Schokoladepapier. Ein angebissener Apfel. Benutzte Teebeutel.
Der Eintritt in ihre Wohnung geht immer mit Vorsicht einher: Wo kann ich meine Schritte hinlenken, ohne gleich zu Anfang auf etwas zu stehen ?
Überall kleben post-it Notizzettel mit Hinweisen, die an sie gerichtet sind: Licht löschen ! Türe schliessen ! Pfannen ! Wasserhahn zudrehen ! …
Direkte Aufforderungen, ohne die sie verloren wäre.
Ich merke, dass der Abfall neben der Türe keiner ist, sondern für sie einen lebensnotwendige Wichtigkeit: Es ist ihre Einkaufserinnerung.
Was ist das Leben, wenn jeder Tag wie der andere ist und keiner mehr eine Bedeutung hat ?

 

Ich bin mitten drin. In meinem Leben. Alles ist so fühlbar, erfassbar, organisiert und dennoch auf eine wunderbare Art sinnlich.
Ich bin glücklich darüber.
Standard

2 Gedanken zu “Was ist wichtig ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s