Schreiben

Oh Mann

Im Baumarkt.
Ich versuche Holzpfähle mit den Händen zu erreichen, die ganz oben im Regal gestapelt sind. Natürlich bin ich zu klein dafür und schaffe es nicht mal, diese mit den Fingerspitzen zu berühren.
Jeder, der unter 2 Meter misst, wäre dafür zu klein.

Ich begebe mich auf die Suche nach einem grossen, männlichen Verkäufer, der für mein Vorhaben geeignet scheint.
Eine blonde, zierliche Verkäuferin unterbricht mich, in dem sie fragt, ob sie mir helfen kann.

-Leider nein. Ich suche einen Mann.
-Oh.

Ich kann ihr ansehen, dass sie sich fragt: Wozu braucht man heute noch einen Mann, ausser zur Fortpflanzung oder dem gemeinsamen Geniessen der schönsten Nebensache der Welt ?

Ich beeile mich zu erklären:
-Ich erreiche das Holz nicht. Ganz oben. Wissen Sie ?
-Wenn Sie mir zeigen worum es geht…

Wir streben gemeinsam zu den Pfählen.Ich zweifelnd, ob wir das schaffen, während sie ein Selbstbewusstein ausstrahlt, dass ich immer gerne gehabt hätte.
Dort angekommen klettert sie mit der Grazie einer Tänzerin wortlos an dem Regal hoch
und reicht mir die gewünschten Holzpfosten herunter.

Hätte ich was ähnliches versucht, auch nur ansatzweise, wäre mit Bestimmtheit das ganze Gestell zusammengebrochen.

-Na sehen Sie .Wir brauchen doch keine Männer.
Sagt sie, während sie sich die Hände an der Jeans abwischt. Und sie zwinkert.

Etwas verwirrt fahre ich heim und bringe dem Lieblingsmenschen die Holzpfähle, damit er das Gehege für die Tiere bauen kann. Er. Nicht ich.
Und mir fallen spontan noch zwei Gründe ein, wofür Männer gut sind.

Standard

6 Gedanken zu “Oh Mann

  1. Also, ich fasse mal zusammen: es gibt (wahrscheinlich grazile) Frauen, die wie junge Äffchen klettern können, und solche, bei denen das Regal umfällt, wenn kein Mann in der Nähe ist.

  2. Nur zum Teil richtig.
    Ich korrigiere, Monsieur: Regal fällt auch, wenn Mann in der Nähe ist.
    Da Frau, nicht die grazile, die andere, Höhenangst hat ab Taburettlihöhe.
    Also nicht klettert und wenn doch, alles zum Absturz bringt…

  3. Ah, musste mich erst informieren, äs Taburettli, Sie meinen le tabouret, also eine Hitsche, warum sagen Sie das nicht gleich? – Ich glaube dennoch, dass der Mensch vom Affen abstammt. (OK, Gorillas klettern jetz auch nicht soooo viel …)

    • Monsieur. Einspruch.
      Der Mensch stammt beileibe nicht vom Affen ab.
      Sondern der Affe vom Menschen.
      Beispiele hierfür gibt es viele :-D.

      //Jetzt weiss ich was eine Hitsche ist. Ich bin überzeugt, dieses Wissen darum wird mir irgendwann das Leben retten sehr nützlich sein//

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s