Befindlichkeiten, Fühlen, Leben, Lieben

Woman

Sie hätte gerne lange Haare, hat Minderwertigkeitskomplexe und ist manchmal sehr oberflächlich. Sie gibt zuviel Geld für Schuhe aus, glaubt nicht mehr alles, was man ihr erzählt und sie hat oft Angst. Deswegen geht sie regelmässig zum Gynäkologen: Wegen der Krebsvorsorge.

Nachdem sie sich abends die Zähne geputzt hat, kneift sie misstrauisch mit zwei Finger die Haut der Oberschenkel: Cellulitis ? Sie weiss, dass sie nach der Hälfte ihres Lebens als alt angesehen wird und man ihr Hautpflegeprodukte mit unausprechlichen Namen gegen Falten verkaufen wird.
Sie hat ein Dutzend Kinder, oder weniger. Oder auch keine, weil keine haben wollte.

Bei traurigen Filmen weint sie eine Flut von Tränen. Sie darf das ohne ausgelacht zu werden: Sie ist eine Frau.
Im Laufe ihres Lebens wird sie unzählige Bücher lesen, mindestens einmal von Brad Pitt als Liebhaber geträumt haben (oder von George Clooney) und immer wieder alles
in Frage gestellt haben. Besonders sich selbst.
Sie taucht ihr Gesicht in bunte Schminke, wenn sie das will und gammelt zuhause in ihren uralten, bequemen, Jogginhosen herum.
Wenn sie aufgeregt ist redet sie viel zu viel, ohne Punkt und Komma. Oder gar nicht: Wenn ihr etwas sehr nahe geht, findet sie die Worte nicht.

Sie hat sich zeitlebens um ihre Figur gekümmert und darauf geachtet, was sie isst. Hat Sport getrieben, sie fand ihren Hintern immer zu fett, und hat hundert Mal die Haarfarbe
gewechselt.
Wenn sie traurig ist, zuweilen, ruft sie ihre Freundin an die sie seit der Schulzeit kennt. Oder sie hört ihren Lieblingssong im replay. Immer wieder. Wahlweise kauft sie auch Schuhe.
Das hob bisher ihre Laune immer.

Sie weiss was sie will und wie sie es erreicht. Oder eben nicht. Sie steht mit beiden Beinen auf dem festen Boden, wenn sie nicht grad fliegt, weit oben und sie glaubt an Horoskope,
die sie täglich liest.
Sie ist verheiratet, seit langem. Oder sie  wäre es gerne. Sie flirtet, wenn ihr danach ist, weil sie das gut kann. Vielleicht hat sie eine Katze mit der sie abends schmust, wenn sie müde von der Arbeit heim kommt.

Abends kämmt sie sich ihre Haare durch, schaut sich kritisch im Spiegel an und schläft anschliessend mit ihrem Freund. Oder alleine.
Sie bringt alles unter einen Hut, oder auch nicht. Weil sie eine Frau ist.

Standard

6 Gedanken zu “Woman

    • Du hast, meine Liebe, das Prinzip Frau verstanden und machst es genau !!!!!!!!!!!! richtig.

      Mich wundert nur, dass Mösiö TM keinen Kommentar hier zu diesem Thread abgegeben hat. Üblicherweise lässt er sich gerne auf einen Weiber diskurs ein 😉

  1. Gued beobachtet!! Mier sind halt alli e chli wankelmietigi Wäse, gäll? Lied a de Hormon…und so…. ;o)) Nur dä mit em „Figuir beobachte“, dä machi nid mit. Isch mer vill z’aschträngend und z‘ miehsam- und ich issä vill z’gärn!!
    Soso, de erschti Schmutz hesch det ubercho, ahaaaa!! Ja, das bliebt eim natirlich! Und hej, äs gid i de Hafebar ai Vegisache…nur so zum säge!
    Äs Griessli und ä guetä Wuchestart,
    Mme Hummel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s