Schreiben

Kieselsteinherz

 

 

 

Sie hat tausend Kinder und für jedes davon trägt sie ein Herz mit sich herum. Manche sind wie Ballone, deren sonnige Reflexe sie so blenden, dass sie manchmal einen Sonnenbrille trägt. Andere sind schwer wie eine Wagenladung voller Kieselsteine, die ihren Rücken dazu zwingen, trotz dem Gewicht nicht zu zerbrechen.
Jedes dieser Kinder ist einzigartig und trägt in seinem Wesen dazu bei, dass sie selber wächst und die Welt staunend mit den Augen der Kinder sieht.

Manchmal überlässt eines der Kinder sich dem lockenden Wind und fliegt weg. Über den Horizont hinaus. Sie winkt lächelnd eine Weile nach, bis der Punkt am Himmel nur noch so winzig ist, dass man ihn kaum mehr sehen kann.

Gelegentlich kommt es auch vor, und das sind die schmerzhaften Kieselsteinherzen, dass ein Orkan eines der Kinder weg fegt. Es mitreisst in eine ungewisse Zukunft. An einen Horizont, der schwer trägt an dunklen Wolken. Die sich auch mit einem Lächeln nicht wegwischen lassen und schon gar nicht mit unzähligen Tränen. Solchen, deren Salz senkrechte Linien in das Gesicht brennen.
(Man kann diese Narben nicht mit offenen Augen sehen. Zuweilen aber, wenn man andere mit dem Herzen berührt, spürt man sie.)

Sie erwacht dann jeden Morgen mit der Zuversicht, dass sie dieses gefolterte Herz mit Tesafilm nur zu kleben braucht, um es wieder heil zu machen. Also klebt und kleistert sie. Jeden Tag aufs neue.
(Wer aufgibt hat schon verloren)

Veränderungen kündigen sich meistens an, manchmal aber auch nicht. So kommt es, dass ein gewöhnlicher Tag durch einen Telefonanruf zu einem der  schönsten Tage ihres bisherigen Lebens wird :
Das tausendmal zerbrochene Kieselsteinherz bricht nicht mehr auseinander, nachdem sie es in täglicher Kleinarbeit flickte, sondern es hält.
Ganz vorsichtig balanciert sie es in ihren Händen und bläst ihm, zaghaft zuerst und dann immer mutiger, Leben ein.
Sie lockt die Sonne hervor, bitte sie, zu diesem Herz ganz besonders Sorge zu tragen und hängt es zu den anderen Luftherzen, die im Licht neben ihr her fliegen.

Dann weint sie. Und die Tränen, die jetzt fliessen, sind zuckersüss und füllen die dumpfen Narben im Gesicht mit einer glänzenden Glasur, die sie all die vergangenen Jahre vergessen lässt.

Standard

3 Gedanken zu “Kieselsteinherz

  1. die letzten zwei zeilen – was sag ich da? dieser ganze text! – berühren mich unglaublich.
    das bild ist stark, das gemalte das geschriebene. stark in seiner aussage.
    danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s