Fühlen, Lieben, Menschen

Walpurgisnacht

Zutaten:
1 Handvoll Schlüsselblumen
1 Löffelvoll Honig
1 paar Lindenblüten (die getrockneten von letztem Sommer. Oma hat sie. )
1 Himbeerbonbon (pro Glas)
1 Liter Mondwasser *°

1 Regenwurm /fakultativ. (Wenn eine mit dabei ist, die niemand mag. Dann einen frischen Regenwurm zusetzen)

Das ganze wird 7 Tage lang, wichtig, angesetzt und am Abend des 7. Tages abgesiebt.
Dann kommt etwas Asche von einem Blatt Papier hinzu, auf dem der Name des Jungen steht, in den man heimlich verliebt ist. In den Tee legt man noch ein paar Mondsteine *°°.

Man trinkt den Tee in einer Walburgisnacht. Zusammen mit der besten Freundin und flüstere dabei hundert Mal (wichtig) den Namen des Jungen.

Funktioniert. Manchmal. Manchmal eben nicht. Dann wiederhole man das ganze im nächsten Jahr wieder.

—————————————————————————————————————————–

Wir waren zwölf oder dreizehn und wir waren die besten Freundinnen. Natürlich teilten wir alles: Geheimnisse, die Kleider, die Sorgen, den Ärger und den Weg zur Schule. Die Freizeit verbrachten wir zusammen und wenn eine von uns geküsst wurde, erfuhr es die andere unmittelbar danach.
Wenn unser Charme uns nicht zum Ziel brachte,(oh ich erinnere mich an Guy*°°°, der die Sommer auf dem Zeltplatz am See verbrachte und alle Mädchen der Schule dazu trieb, verrückte Dinge zu tun, weil er so schöne Haare hatte) half die Magie.
Weil wir damals noch nicht auf die Hilfe von Google zählen konnten, um ein wirksames Rezept gegen Liebeskummer zu haben, erfanden wir selber welche. Am wirksamsten waren sie, natürlich, in der Walpurgisnacht. Hierzu schlichen wir spätnachts aus der heimischen Wohnung und trafen uns schlaftrunken hinter dem Spielplatz. Um den Zauber zu vollziehen. Den vorbereiteten Tee in einem ausgemusterten Thermoskrug abgefüllt.

Der Zauber wirkte sehr schnell. Oder gar nicht. (Letzteres erwies sich oft als Glücksfall. Hätte mich H.
wirklich geheiratet damals, hätte ich heute einen Mann mit Glatze und 30 kg Übergewicht und ein Waffengeschäft ).

Meine Zauberei funktioniert noch heute. Oder eben nicht. Aber so soll es sein.

 

 

————————————————————————————————————————–
*°Mondwasser :
1 Liter Wasser, das in einem durchsichtigen Krug mindestens eine Vollmondnacht beschienen wurde.

*°°Mondstein :
Steine, die in einer Vollmondnacht gesammelt wurde oder in einer ebensolchen Nacht vom Vollmond geküsst wurde.

*°°°Guy:
Er küsste keine von uns, all die Sommer, die er am See verbrachte.
Wir zwei allerdings trafen uns nach Jahren zufällig wieder und küssten uns in dieser Nacht.
Er weiss bis heute nicht, wer ich war und ich verlor kein Wort darüber.

(Ich hoffe, er gehört nicht zu den Blog Lesern hier. Falls ja: Sorry, dass ich mich nicht mehr gemeldet habe)

Standard

2 Gedanken zu “Walpurgisnacht

  1. genau so ist es mit dem zaubern: es funktioniert (und auch das nicht-erfüllen von wünschen muss so sein, genau so!) *flüstermodusein* göttin wie froh ich bin, sind nicht alle meine wünsche erfüllt worden! *flüstermodusaus*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s