Schreiben

Das fliegende Fahrrad

Jeden Morgen um 8 Uhr fährt sie mit ihrem Fahrrad an meinem Fenster vorbei, in dessen Zimmer ich um diese Zeit arbeite. Sie tut dies mit der präzisen Genauigkeit einer Schweizer Uhr.Jeden Morgen.
Ich kann sie schon von weitem sehen, am südlichen Ende des Parks biegt die in mein Sichtfeld hinein, versteckt sich dann ein paar Meter hinter den Wachholdergebüschen und kommt lächelnd für eine ganze Weile in meine Perspektive, um am Ende hinter der Mauer des Nachbarhauses zu verschwinden. 

Die kleine Strasse, auf der sie fährt,  ist keine, zumindest für sie nicht, sondern eine Startbahn: Sie holt Anlauf, radelt sich so in Schwung, dass ihre blonden Locken im Wind tanzen, um am Ende (wenn sie aus meinem Blickfeld entschwindet) durch die Luft zu fliegen. 
(Gesehen habe ich das noch nicht. Zugegeben: Die Mauer das Nachbarhauses…Naja.) 

Sie sitzt auf einem alten Fahrrad. Eines, das wirklich alt ist und höchstens 3 Gänge hat. Nicht eines dieser  Nostalgieräder, die hochmütig so tun als ob.
Dabei hat sie den Lenker so hoch gestellt, dass sie mit ganz geradem Rücken auf dem Rad sitzt. So aufrecht, dass ihre Nase nicht linear zum Körper steht, sondern es eher so aussieht, als würde sie immer ein bisschen die Temperatur oder den Geruch der Luft prüfen. (Nein. Arrogant sieht sie nicht aus dabei. Ein bisschen vielleicht. Aber nur ganz wenig)
Sie trägt eine gestrickte, braune Mütze. Und eine dieser Brillen, die alle jungen Mädchen so wunderbar klug aussehen lässt: Zerbrechlich und klug und ein kleines bisschen angeberisch. 
Dazu enge Jeans  wollene Stulpen, Stiefel und die schwarze Jacke, die sie immer bis ganz oben zugeknöpft hat.  

Wenn ich sie kommen sehe, halte ich kurz inne  mit dem was ich tue und beobachte , wie sie an dem kleinen Park vorbei radelt .
Sie lächelt immer. Wirklich immer. (Ich meine, das muss man sich mal vorstellen: Es ist kalt am Morgen, du hast keine Lust aufzustehen und dir bleibt keine Wahl als dich dennoch zu motivieren, das Haus zu verlassen.) 
Zuweilen winkt sie irgendeiner Freundin, die zu Fuss unterwegs ist, wild mit der rechten Hand. So energisch, dass sie mich an eine Flamencotänzerin erinnert, die einen Kreis über ihrem Kopf dreht. 
Dabei stemmt sie sich noch mehr in die Pedale. 

Ich bin sicher sie braucht diesen Schwung, um die Rollbahn am Ende verlassen zu können. Wenn sie dann mal in der Luft ist, kann sie den Lenker loslassen und mit beiden Händen winken.
Wenn sie über der Stadt ihre Kreise zieht. Lächelnd und mit zerzausten Haaren unter ihrer Wollmütze. 

Morgen, oder übermorgen oder wenns schneit, werde ich sie draussen erwarten. Beim Eingang zum Park. Mich hinter dem Stamm der alten Lärche verstecken. 
Dann werde ich sehen, ob ich recht habe und sie davon fliegt oder nicht. 

Standard

11 Gedanken zu “Das fliegende Fahrrad

  1. Die lächelt also immer. Wird wohl eine von diesen Verkäuferinnenflittchen sein, die immer lächeln: „Das trägt man heut nicht mehr, ha, ha.“ klimper klimper. Das Lächeln wird denen in der Ausbildung irgendwie eingeschnitzt.

    P.S.: Flamenco und so. Ja, da staunen Sie jetzt … klar, ich seh’s doch. Seien Sie froh, dass Ihnen für heute Milva erspart bliep.

    P.P.S.: Vielleicht lern ich ja doch noch Spanisch.

  2. Mösiö.

    1)Denken sie nicht wie ein Misantroph. Es gibt tatsächlich Menschen, die lächeln, weil sie glücklich sind. (Oder vielleicht ist sie auf Drogen: Zuviel Schokolade soll ähnlich wirken.)

    2a) Danke. Baccara wäre übel gewesen. Wobei ich mich ja inzwischen schon etwas daran gewöhnt habe.

    2b) Ich habe mal Flamenco getanzt. So ein bisschen. Ein paar Jahre.

    3) Tun Sie das. Eine wunderbare Sprache. Eine der Raumpflegerinnen bei der Arbeit singt zuweilen spanische Lieder. Ich .Liebe sie. (Ausschliesslich der Sprache wegen.)

  3. Pingback: Die Tanne und ich « Madame Lila

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s