Schreiben

Abheben

https://www.youtube.com/watch?v=r-V2DbONJzI

Da war dieser kleine Club gestern. Da war diese Musik, die eher ungewohnt für meine rockigen Ohren ist. Da war dieser Platz, auf dem ich sass: Ganz vorne an der Bühne. Nicht dass ich das so gewollt hätte. Es waren nur noch die letzten freien Plätze.
Du richtest dich auf deinem Stuhl ein, fährst dir durch die Haare. Stellst die Füsse auf die Bühne, findest es unbequem, du nimmst sie wieder runter.
Du hörst die ersten Töne, sie erreichen dich noch nicht. Sie gleiten noch sanft an dir herunter.

Dann lässt du dich auf den Bass ein, der deinen Bauch kitzelt.Du gibst auf. Lässt los. Die Musik kriecht in deine Ohren, schmiegt sich in deine Gehörgänge, gibt in deinem Kopf Bilder frei, die tief aus deinem Bauch kommen.
Du fliegst durch einen blauen Himmel. Läufst barfuss durch eine Sanddüne.Schwimmst in einem sehr klaren Wasser. Wirst von der Sonne geküsst. Spürst warmen Regen auf deiner Haut….

Wenn du am Ende den Club verlässt, wirst du eine grosse Reise gemacht haben. Und wenn du zuhause deine Schuhe ausziehst, darfst du dich nicht wundern, wenn Sand daraus rieselt.

Standard

2 Gedanken zu “Abheben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s