Schreiben

Der Fluss und das Buch

Ich war am Fluss heute morgen. Jetzt korrigiere ich zum allerletzten Mal die allerletzten Kapitel meines Buches.
Am 24. Juni ist Johannistag. Die Tote von Saint Loup soll an diesem Tag in Druck gehen.
Ein bedeutendes Datum, eine Geschichte in der Geschichte sozusagen.

Wenn ich schreibe, mag ich Musik, die mich einlullt. Aber nicht zu sehr, gerade genug, damit ich wach und konzentriert bleibe.
Wie Angus & Julia Stone. Die begleiten mich oft. Jetzt auch.

Geniesst diesen lauen Sonntagabend. Ich warte auf den Regen.

Standard

4 Gedanken zu “Der Fluss und das Buch

    • *söifz
      Du kennst das Gefühl….Bei diesem Buch war ich ja ewig schwanger, ewig und ein Tag!…Ich bin froh, dass es geboren wird und ich mich einer neuen Geschichte widmen kann.
      Andererseits sind mir die Leute da so ans Herz gewachsen. Jeder einzelne ist so …besonders !…Glaub mir: Die Krise wird kommen, wenn das Buch gedruckt ist und der erste kommt, der alles nieder macht. MEINE Freunde aus dem Buch schlecht macht….*Furie* 😉

      Gruss nach Norden! Hier donnert es …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s